Es sind herausfordernde Zeiten, und es herrscht Spaltung. Aber nicht nur in der Welt, nein auch unter Christen ist man sich längst nicht mehr einig. Im folgenden lest ihr ein paar meiner Gedanken zu Regierung, Corona-Maßnahmen, Querdenkern & Co.

Ja, die Bibel sagt uns jede Obrigkeit ist von Gott eingesetzt (Römer 13, 1). Ich möchte dich ermutigen Vers 3 auch zu lesen. Denn hier sehen wir, dass Paulus damit vor allem die meint, die Böses tun. Und damit hat er auch absolut Recht. Das bedeutet aber nicht, dass jede Obrigkeit tut, was richtig ist und was Gott gefällt. 

Wir sehen das in der Bibel schon sehr früh. Mose wird von Gott beauftragt sein Volk aus der Versklavung zu befreien. Der damalige Pharao (also die Obrigkeit) weigerte sich. Seine genauen Worte waren: „Wer ist der HERR, dass ich auf seine Stimme hören sollte, um Israel ziehen zu lassen? Ich kenne den HERRN nicht, und ich will Israel auch nicht ziehen lassen!“ (2. Mose 5, 2)

Der Pharao zeigt uns hier perfekt den Grund warum es eben nicht bedeutet, dass alles, was die Obrigkeit tut, auch Gott-gewollt ist. „Ich kenne den Herrn nicht“ sagte er. Eine Obrigkeit, die „den Herrn nicht kennt“ (also Gott), kann nicht den Willen des Vaters tun. 

Aufstand? Nein, aber...

Das bedeutet natürlich nicht, dass wir uns grundsätzlich der Regierung widersetzen sollten! Aber es bedeutet, wir können durchaus prüfen, ob das, was die Regierung tut, im Konflikt steht mit Gottes Wort. Mose tat genau das. Verurteilen wir ihn heute dafür? Nein, und die Bibel sagt auch uns wir sollen Gott mehr gehorchen, als den Menschen (Apostelgeschichte 5, 29). Das bedeutet, wir MÜSSEN Dinge hinterfragen um sie überhaupt beurteilen zu können. Und nein, das bedeutet aber auch nicht automatisch, dass Bill Gates die Welt knechten will.

Ich rufe dich nicht dazu auf, dich der Regierung zu widersetzen. Ich rufe dazu auf, deine Verantwortung wahrzunehmen, selbst über Dinge nachzudenken. Vermutlich kennen viele den Satz von Paulus wo er sagt wir sollen alles prüfen und das Gute behalten. Bezogen hat er das auf Prophetische Rede, aber einen Vers später sagt er noch etwas wichtiges, das allgemein gilt: „Meidet das Böse in jeder Gestalt“ (1.Thessalonicher 5, 22). Und das können wir nur tun, wenn wir selbst Dinge beurteilen - mit der Hilfe des Heiligen Geistes und dem Wort Gottes. 

Noch etwas:

Ich war noch nie ein Freund von Verschwörungstheorien. Aber hier noch ein kleiner Gedanke zu den sogenannten „Querdenkern“: querdenken ist nichts Schlechtes (auch wenn seit neuestem so dargestellt wird). Denn querdenken, ist nichts anderes, als das, was ich gerade geschrieben habe: überprüfen von Aussagen und selbst (!) darüber nachdenken, um es dann (im Idealfall anhand der Bibel) zu beurteilen. Wisst ihr wer auch ein Querdenker war? Vermutlich der Allererste? Noah - und wurde er auch von allen ausgelacht und ignoriert. Aber nur, bis es angefangen hat zu regnen.

Dieser Post bezieht sich nicht ausschließlich auf unsere Deutsche Regierung - er gilt allgemein und ich weiß natürlich, dass vieles, von dem was so passiert, Zeichen sind für die Wiederkunft Christi. Ich weiß auch, dass nicht jeder mit dem übereinstimmt was ich schreibe - und das ist auch ok. Meine Absicht ist nicht großen Wirbel zu machen, sondern zum Nachdenken anzuregen. Ich möchte mich und dich mit diesem Post nicht in die eine oder in die andere Richtung orientieren. Ich möchte eher alle dazu ermutigen, sich nach oben zu orientieren. Denn am Ende finden wir dort immer die Wahrheit. #KingJesus #allforHISglory